Tierarztpraxis Yvonne Thoonsen
Die Tierarztpraxis die die Schulmedizin mit der Ganzheitlichen Medizin verbindet.

Was tun im Notfall wenn mein Tierarzt nicht zu erreichen ist?

Was ist ein Notfall?

Der Notdienst ist für echte, i. d. R. lebensbedrohliche Notfälle gedacht (Magendrehung, unstillbares Erbrechen, blutiger Durchfall, Krampfanfälle, bei Kaninchen und Meerschweinchen z. B. Inappetenz (fressen nicht mehr) um nur wenige zu nennen). Da unsere Tiere nicht sprechen können und der Laie echte Notfälle nicht immer erkennen kann, sollten Sie im Zweifel den Notdienst anrufen und sicherheitshalber mit Ihrem Tier dort vorstellig werden.

Wenn der Notdienstbesuch erforderlich ist, was dann?

Hierzu können Sie versuchen über z. B. die Tierärzte Oberberg einen freiwillig Notdienst leistenden Kollegen zu erreichen oder aber sinnvollerweise direkt eine tierärztliche Klinik kontaktieren.

Nicht jede Praxis kann entweder überhaupt oder aber nachts und am Wochenende röntgen, Ultraschalluntersuchungen oder gar Notoperationen durchführen. Eine Tierklinik jedoch ist dazu in der Lage und entsprechend maschinell und vor allem personell ausgerichtet.

Im lebensbedrohlichen Notfall spielt die Zeit bis zur adäquaten Therapieeinleitung eine wichtige Rolle. Es ist dann nicht unbedingt sinnvoll den Umweg über die "normale" Tierarztpraxis zu wählen. Dies kostet ggf. unnötig Zeit und erhöht auch die Kosten für die Notdienstbehandlung zusätzlich.

Über die Website

 www.dooggs.de

 Thema: Gesundheit anklicken,

  Was: Tierklinik anklicken und Ort eingeben

  dann werden nach Entfernung sortiert nahgelegene Tierkliniken angezeigt.

 Faktisch gibt es noch mehr Kliniken in der Nähe wie z. B. die Tierklinik in Porz, Dr. Graf oder aber 
  die Tierklinik Kellerwessel in Köln.

  Ist im Notfall Eile geboten, sollte sinnvollerweise die am nächsten gelegene Tierklinik aufgesucht 
  werden. Versäumen Sie es nicht vorher dort anzurufen und sich anzukündigen, damit Ihnen 
  unmittelbar bei Ihrem Eintreffen geholfen werden kann.